Hier finden Sie Informationen zur Geschäftsführung, zur Gesellschaft und zu den Gesellschaftern HanseWerk AG und Vattenfall Europe Windkraft GmbH

Geschäftsführung

Arne Schierenbeck

Arne Schierenbeck,
Geschäftsführer seit 2013

Dieter Haack

Dieter Haack,
Prokurist seit 2005

Gesellschafter

hansewerk.jpg

Die HanseWerk AG im Kurzprofil

Die HanseWerk Gruppe ist einer der größten Energiedienstleister in Norddeutschland. Sie betreibt über ihre Netzgesellschaften Schleswig-Holstein Netz AG und Hamburg Netz GmbH Strom- und Gasnetze in Schleswig-Holstein, Hamburg und Nordniedersachsen – hinzu kommen Gasnetze in Mecklenburg-Vorpommern. Die HanseWerk AG verfügt über einen technischen Netzservice, zwei große Erdgasspeicher und hält verschiedene energiewirtschaftliche Beteiligungen. Die Tochtergesellschaft HanseWerk Natur bietet außerdem Wärmelösungen an und gehört zu den größten Betreibern umweltschonender Blockheizkraftwerke in Norddeutschland.

Anteilseigner an der HanseWerk AG sind die elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie die E.ON Deutschland. An der Schleswig-Holstein Netz AG sind außerdem 190 Kommunen, an der Hamburg Netz GmbH ist die Freie und Hansestadt Hamburg als Anteilseigner beteiligt.

Besuchen Sie hier die Website der HanseWerk AG.

vattenfall.jpg

Vattenfall im Kurzprofil

Vattenfall gehört zu den führenden europäischen Energieunternehmen – mit Schwerpunkt in der Energieproduktion und -versorgung. Vattenfall Europe, der in Deutschland tätige Teil der Vattenfall Gruppe, ist einer der drei größten Stromproduzenten in Deutschland.

Es ist Vattenfalls erklärtes Ziel, eine Wegbereiterrolle bei der eingeleiteten Energiewende einzunehmen. Dafür investiert das Unternehmen verstärkt in innovative Projekte: in den Ausbau intelligenter Stromnetze (Smart Grids), Elektromobilität und Speichertechnologien für Energie aus regenerativen Quellen.

Die Kernmärkte des Unternehmens liegen in Deutschland, Schweden und den Niederlanden. Aber auch in Dänemark, Frankreich, Finnland und Großbritannien ist Vattenfall aktiv. Der Mutterkonzern Vattenfall AB ist zu 100 Prozent im Besitz des schwedischen Staates.

Der Ausbau der Windkraft spielt eine wesentliche Rolle in Vattenfalls Strategie, die eigene Energieerzeugung bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu gestalten. So möchte das Unternehmen bis zum Jahr 2016 rund 4 Milliarden Euro in den Ausbau von Windenergie an Land und auf See investieren. Sämtliche Aktivitäten im Bereich Windenergie sind in der Business Division Renewables mit rund 400 Mitarbeitern gebündelt. Um die Entwicklung und den Bau von Windparks in Deutschland voranzutreiben, wurde 2009 die Vattenfall Europe Windkraft GmbH gegründet.

Vattenfall betreibt in fünf Ländern Europas Windparks mit einer Kapazität von rund 1.400 Megawatt und entwickelt derzeit ein Vielfaches davon zum weiteren Ausbau. In Sachen Stromerzeugung aus Meereswind ist das Unternehmen mit neun Offshore-Windparks weltweit die Nummer 2 und war einer der Projektpartner, die mit alpha ventus den ersten deutschen Offshore-Windpark realisiert haben. Insgesamt verfügt Vattenfall über rund 1500 Megawatt Offshore-Windkapazität in der deutschen Nordsee, die sich in Planung, Genehmigung oder im Bau befinden. Damit können deutlich mehr als 1 Millionen Haushalte mit grüner Energie versorgt werden. Auch an Land treibt Vattenfall die Entwicklung und den Bau von Windparks voran, vor allem im nord-, mittel- und ostdeutschen Raum.

Besuchen Sie hier die Website von Vattenfall.

Anschrift:
Windenergiepark Westküste GmbH
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn

Sitz: Kaiser-Wilhelm-Koog
Amtsgericht Pinneberg HRG 513 ME
USt.-ID.Nr.: DE 134 850 896

Bankverbindung:
HypoVereinsbank AG, Rendsburg
BLZ: 200 300 00
Konto-Nr.: 70 148 205